« Zurück

„Fußball verbindet“ – eine Kooperationsveranstaltung der St. Rupert-Schule, der Johannes-Still-Schule, der Wirtschafts-Mittelschule, der Stefan-Krumenauer Realschule und des Karl-von-Closen Gymnasiums Eggenfelden

„Fußball verbindet Schulen – Im Moment des Jubels sind wir alle gleich" Unter diesem Motto trafen sich am 14.07.2016 SchülerInnen aus der St. Rupert-Schule, der Johannes-Still-Schule und der Wirtschafts-Mittelschule Eggenfelden zu einem gemeinsamen Fußballturnier. Ziel der Veranstaltung war ein gegenseitiges Kennenlernen der SchülerInnen aus den Nachbarschulen. Die Freude und der Spaß am Spiel sowie der gegenseitige Respekt – auch Schwächeren gegenüber – standen an diesem Tag im Mittelpunkt. Im Vorfeld des Turniers versammelten sich die SpielerInnen zusammen mit ihren Lehrkräften, um die Mannschaften auszulosen und den Turniermodus vorzustellen. Dabei wurden entsprechend der Schulen fünf Lostöpfe gebildet. Aus vier der Töpfe wurden insgesamt 10 SpielerInnen gezogen, welche sich zu einem heterogenen Team zusammenschlossen. Hinzu kam ein Trainer aus dem fünften Lostopf. Im Anschluss daran erfolgte unter den Jugendlichen eine erste Teambesprechung, wobei sie sich auf einen Mannschaftsnamen einigten und sich eine sinnvolle Aufstellung ihrer SpielerInnen überlegten. Im Rahmen dieses ersten Kennenlernens herrschte eine angeregte Atmosphäre. Das Resultat waren sechs außergewöhnliche Mannschaften mit individuellen Qualitäten: Red-Black, Die Unbesiegbaren, FC Gustl, FC Bayern Addidas, DIE Mannschaft und Wild Soccer. Der Modus, in dem das Turnier ausgetragen wurde, war „Jeder gegen Jeden", d.h. es standen fünfzehn spannende Spiele bevor. Jugendliche des Karl-von-Closen Gymnasiums übernahmen zudem die wichtige Aufgabe der Schiedsrichter. Der große Tag war gekommen. Petrus zeigte sich dabei als großer Fußballfan und pünktlich um 08:30 Uhr konnten Herr Robert Niederleitner, stellvertretender Schulleiter der St. Rupert-Schule, und Herr Werner Hacker, Schulleiter der Johannes-Still-Schule, die SpielerInnen und Zuschauer zum zweiten Kooperationsturnier begrüßen und wünschten dem Turnier einen fairen und spannenden Verlauf. Von Beginn an gingen die Mannschaft mit vollem Einsatz und großer Leidenschaft in die Spiele. Dennoch blieb das Turnier den gesamten Vormittag über sehr fair, was auch an der guten Leistung der Schiedsrichter lag. Vor einer voll besetzten Tribüne im Stadion an der Birkenallee setzte sich am Ende der FC Gustl vor dem Team DIE Mannschaft und der Mannschaft Die Unbesiegbaren durch. Der vierte Platz ging an FC Bayern Addidas, fünfter wurde Red Black und den sechsten Platz belegte Wild Soccer. Die Schulleiter aller fünf Schulen gratulierten am Ende den SpielerInnen zu einem erfolgreichen Turnier und überreichten Medaillen. Ein großer Dank ging an alle Helfer sowie an die Organisatoren, die das Kooperationsturnier auch im kommenden Schuljahr wieder durchführen möchten.

Franz Esterl