Die Interdisziplinäre Frühförderstelle Rottal-Inn


„Das gibt sich schon wieder… Ist halt ein Spätzünder…"
Für Eltern ist die Hemmschwelle oft groß, eine Stelle wie die unsere aufzusuchen. Muss mein Kind dann in die Förderschule? Vielleicht mischt sich das Jugendamt ein? Was sagen die anderen? Wir versichern Ihnen, dass wir Ihnen und Ihrem Kind mit Respekt begegnen, dass Sie uns vertrauen können.

Die ersten Wochen, Monate, Jahre im Leben eines Kindes beeinflussen seine Entwicklung außerordentlich. Es ist die Zeit, in der es am meisten aufnimmt und bereit ist zu lernen. Es ist auch die Zeit, die genutzt werden sollte, wenn etwas anders läuft oder nicht so ganz zu stimmen scheint. Wir möchten Sie ermutigen, uns aufzusuchen, wenn Sie sich nicht sicher sind und sich Sorgen um Ihr Kind machen.

Die Frühförderstelle Rottal-Inn gibt es bereits seit 1975. Wir sind für den gesamten Landkreis mit Hauptsitz in Eggenfelden und Außenstellen in Pfarrkirchen und Simbach zuständig.

Wir bieten Hilfe an für Familien und ihre Kinder von Geburt bis Schuleintritt bei

  • Regulations- und Bindungsstörungen,
  • Gefährdung in der Entwicklung (u. a. durch Frühgeburt, belastete familiäre Bedingungen),
  • Problemen in der Sprachentwicklung,
  • Besonderheiten im Verhalten (u. a. Aggressionen, Ängste, Anpassungsschwierigkeiten),
  • Konzentrationsmangel,
  • bestehender oder drohender Behinderung.

Hier finden Sie uns!

Interdisziplinäre Frühförderstelle     
Rottal-Inn    
                
Landshuter Straße 34
84307 Eggenfelden
Telefon: 08721 125350
E-Mail:  info@ifs-rottal-inn.de

Außenstellen:

  • Bahnhofstraße 21
    84347 Pfarrkirchen
  • Münchener Straße 2 a
    84359 Simbach